Touch for Health 1-4

 

Touch for Health (TfH) ist ein ganzheitlich wirkendes gesundheitsaufbauendes und erhaltendes System, das Ende der 60er Jahre von dem amerikanischen Chiropraktiker Dr. George Goodheart entwickelt und von seinem Kollegen Dr. John F. Thie mit verbreitet wurde. Ursprünglich zur Selbsthilfe entwickelt, erfreut es sich seit Jahren auch in den Praxen von Osteopathie, Heilpraktik, Kieferorthopädie, Psychologie, Physiotherapie sowie Allgemeinmedizin einer immer größer werdenden Beliebtheit.

 

TfH verbindet Elemente aus der Kinesiologie, der Chiropraktik, den fünf Wandlungsphasen aus der chinesischen Medizin und den Ernährungswissenschaften. Es nutzt das Wissen um die energetischen Verbindungen zwischen Muskeln, Meridianen und  inneren Organen.

 

 

TfH 1

In diesem Einstiegskurs erlernen Sie das Testen der 14 Grundmuskeln, die mit den 14 Hauptmeridianen korrespondieren. Durch das Anwenden verschiedener Reflexpunkte werden der Lymphfluss und die Durchblutung der Organe und Muskeln angeregt, so dass das Energiegleichgewicht wieder hergestellt werden kann. Zudem geht es um die Testung und Stärkung der Muskeln durch Lebensmittel und Techniken der Schmerzreduzierung. Der Surrogattest (Test über eine Ersatzperson) ermöglicht die Arbeit mit Kleinkindern, Babys, Tieren, Demenzerkrankten und Menschen mit Behinderungen. Das Erkennen und der Abbau von emotionalem Stress sowie das Ausgleichen der Augen- und Ohrenenergie sind weitere Inhalte dieses Kurses.

 

TfH 2

Der TfH 2 richtet sich an Teilnehmer, die die Grundlagen des TfH 1 bereits kennen und ihr Wissen noch weiter ausdehnen möchten. Es werden weitere 14 Muskeltestungen und zusätzliche Möglichkeiten diese auszugleichen erlernt. Die Theorie und Anwendung der 5 Wandlungsphasen ist ebenso Bestandteil wie die Tageszeitbalance, die Farbalance, die Philosophie von Yin und Yang  und das sichere Balancieren innerhalb des Meridianrades, sowie die Akupressur-Haltepunkte zur Stärkung.

 

TfH 3

Die Testmöglichkeiten werden auf 42 Muskeln erweitert.

Wir befassen uns mit dem Testen von Überenergien durch den Pulstest. Neue Methoden zum Ausgleichen der Energien wie z.B. die reaktiven Muskelverkettungen, die Schrittkoordination, das Schmerzklopfen, die Lautbalance, die Tibetischen Achten, die Akupressur-Haltepunkte zum sedierenden Ausgleich und der Stressabbau nach Unfällen und Operationen werden vorgestellt. 

 

TfH 4

In diesem Kurs geht es ganz speziell darum, dass Sie ihr bisher gesammeltes TfH-Wissen gezielt und sicher anwenden können. 

Weitere Kursinhalte sind zudem die Theorie der Akupressurpunkte sowie das Harmonisieren der Energien über die Luo-Punkte. Beidseitige Muskelschwächen lassen sich über die Wirbelsäulenreflexe eingrenzen.

Emotionen werden mit Hilfe der 5 Elemente balanciert.

 

Die TfH Seminare sind zertifiziert und schließen mit einer internationalen Urkunde des IKC (International Kinesiology College) ab.